Technologie-Transfer-Zentrum (TTZ)
Home  » SERVICE FÜR SIE  » Downloads / Formulare

Service für Sie


Besuchen Sie uns auf der


Datei/Thema/Beschreibung Typ Größe Änderung
  Veranstaltungen
FACHFORUM FLUSS-STROM PLUS - Anreise- und Hotelinformationen pdf 372.24 kByte 18.05.2016

 
FACHFORUM FLUSS-STROM PLUS - Tagungsprogramm pdf 252.36 kByte 18.05.2016

 
  Patente
PDF-Formular zur Erfindungsmeldung pdf 0.98 MByte 27.04.2016
OVGU-Erfindungsmeldung komplett (neue Fassung 2016)
 
  Veranstaltungen
EU-Projektförderung unter Horizon2020 pdf 1.89 MByte 16.03.2016
Horizon2020, Aufbau und Beteiligung, Gesellschaftliche Herausforderung Energie, Arbeitsprogramm Energie, 2016 –2017-EnergyEfficiency EE-Low Carbon EnergyLCE-Smart Cities andCommunities SCC-SME, FTI, Other Actions, Ergebnisse der Energie-Aufrufe aus 2014/2015, Projektantrag und Evaluierung, Gender equality, IPR, ParticipantPortal
 
Klimaschutz, Umwelt, Ressourceneffizienz und Rohstoffe (SC5) im AP 2017 pdf 905.1 kByte 23.03.2016
Klimaschutz, Umwelt, Ressourceneffizienz, und Rohstoffe (SC5) im AP 2017 Energie- und Umwelttag Sachsen-Anhalt, 17.03.2016, Marcel Krönert (Dr. Frank Dreger) Nationale Kontaktstelle Umwelt, Projektträger Jülich
 
  Drucksachen
Messe- und Planungs-Kalender "Forschung für die Zukunft" 2016 - A1 Format pdf 6.26 MByte 04.12.2015
Auch für das Jahr 2016 gibt es wieder einen gemeinsamen Messekalender im Rahmen des Gemeinschaftsprojektes „Forschung für die Zukunft“. FORSCHUNG FÜR DIE ZUKUNFT ist eine gemeinsame Initiative der Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Ziel dieser Gemeinschaftsinitiative ist es, auf ausgewählten Fachmessen unter dem Slogan „FORSCHUNG FÜR DIE ZUKUNFT - Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen“ (Konkretisierung nach aktueller Beteiligungslage) Gemeinschaftsstände auf Messen zu organisieren und dadurch die in den Bundesländern zur Verfügung stehenden finanziellen und personellen Ressourcen so effektiv wie möglich einzusetzen. Im Rahmen des Gemeinschaftsstandes „Forschung für die Zukunft“ wurde durch die mitwirkenden Personen eine Vorschlagsliste von Messen erarbeitet, die in das Profil der Universitäten, Hochschulen der Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalts und Thüringens passen. Ein Messestand kann dann zustande kommen, wenn mindestens 4 Aussteller aus den jeweiligen Bundesländern Interesse bekunden, auf dieser Messe zusammen mit „Forschung für die Zukunft“ auszustellen. Das TTZ der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg wurde mit der Herstellung des Kalenders durch den Bundesland übergreifenden Arbeitskreis beauftragt. FORSCHUNG FÜR DIE ZUKUNFT ist eine gemeinsame Initiative der Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Ziel dieser Gemeinschaftsinitiative ist es, auf ausgewählten Fachmessen unter dem Slogan „FORSCHUNG FÜR DIE ZUKUNFT - Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen“ (Konkretisierung nach aktueller Beteiligungslage) Gemeinschaftsstände auf Messen zu organisieren und dadurch die in den Bundesländern zur Verfügung stehenden finanziellen und personellen Ressourcen so effektiv wie möglich einzusetzen. Der Kalender steht für Sie als Download (Printfassung A1) zur Verfügung. Eine Druckfassung steht in begrenztem Umfang im TTZ zur Abholung zur Verfügung. Zahlreiche Messebeteiligungen im Rahmen von FORSCHUNG FÜR DIE ZUKUNFT werden unterstützt vom Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft Sachsen-Anhalt vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur in Thüringen und vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
 
  Messen
Messe- und Planungs-Kalender "Forschung für die Zukunft" 2016 - A1 Format pdf 6.26 MByte 04.12.2015
Auch für das Jahr 2016 gibt es wieder einen gemeinsamen Messekalender im Rahmen des Gemeinschaftsprojektes „Forschung für die Zukunft“. FORSCHUNG FÜR DIE ZUKUNFT ist eine gemeinsame Initiative der Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Ziel dieser Gemeinschaftsinitiative ist es, auf ausgewählten Fachmessen unter dem Slogan „FORSCHUNG FÜR DIE ZUKUNFT - Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen“ (Konkretisierung nach aktueller Beteiligungslage) Gemeinschaftsstände auf Messen zu organisieren und dadurch die in den Bundesländern zur Verfügung stehenden finanziellen und personellen Ressourcen so effektiv wie möglich einzusetzen. Im Rahmen des Gemeinschaftsstandes „Forschung für die Zukunft“ wurde durch die mitwirkenden Personen eine Vorschlagsliste von Messen erarbeitet, die in das Profil der Universitäten, Hochschulen der Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalts und Thüringens passen. Ein Messestand kann dann zustande kommen, wenn mindestens 4 Aussteller aus den jeweiligen Bundesländern Interesse bekunden, auf dieser Messe zusammen mit „Forschung für die Zukunft“ auszustellen. Das TTZ der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg wurde mit der Herstellung des Kalenders durch den Bundesland übergreifenden Arbeitskreis beauftragt. FORSCHUNG FÜR DIE ZUKUNFT ist eine gemeinsame Initiative der Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Ziel dieser Gemeinschaftsinitiative ist es, auf ausgewählten Fachmessen unter dem Slogan „FORSCHUNG FÜR DIE ZUKUNFT - Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen“ (Konkretisierung nach aktueller Beteiligungslage) Gemeinschaftsstände auf Messen zu organisieren und dadurch die in den Bundesländern zur Verfügung stehenden finanziellen und personellen Ressourcen so effektiv wie möglich einzusetzen. Der Kalender steht für Sie als Download (Printfassung A1) zur Verfügung. Eine Druckfassung steht in begrenztem Umfang im TTZ zur Abholung zur Verfügung. Zahlreiche Messebeteiligungen im Rahmen von FORSCHUNG FÜR DIE ZUKUNFT werden unterstützt vom Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft Sachsen-Anhalt vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur in Thüringen und vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
 
  Veranstaltungen
Europäischer Energietag - Programmvorstellung "Intelligent Energy Europe", C. Häfner pdf 1.94 MByte 15.04.2010
Frau Häfner von der Nationalen Kontaktstelle Energie erläuterte die Wege zu den Fördermitteln, die die Kommission in dem Programm Intelligent Energy Europe zur Verfügung stellt.
 
Europäischer Energietag - Projektbeispiel im Programm IEE "Check it out", C. Alt pdf 811.36 kByte 15.04.2010
Frau Alt von der Berliner Energieagentur stellt ein bereits erfolgreich abgeschlossenes Projekt im Programm Intelligent Energy Europe das "Check it out" vor.
 
Workshop 7. FRP - Erfahrungen eines Gutachters, Prof. T. Groth pdf 413.31 kByte 11.04.2010
Prof. Thomas Groth von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg gab in seinem Vortrag einen Einblick in die Arbeit eines Gutachters bei FP7 Projekten und gab einen praxisorinetierten Einblick in "Worauf die Begutachtung schaut“.
 
Workshop 7. FRP - Erfahrungen eines Koordinators, Dr. A. Lüder pdf 674.21 kByte 15.04.2010
Dr. Lüder von der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg berichtete von seinen Erfahrungen aus der Mitarbeit an mehr als 6 EU-Projekten seit 2001. Davon hat Herr Lüder 3 als Projektkoordinator begleitet und war seither an der Beantragung von mehr als 10 EU-Projekten beteiligt.
 
Workshop 7. FRP - EU-Projektmanagement, V. Kauert pdf 213.08 kByte 15.04.2010
Frau Kauert von der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg erläuterte in Ihrem Vortrag u.a. die Aufgaben eines EU-Projektmanagers und gab Tipps und Hinweise im Tagesgeschäft eines EU-Projektmanager.
 
Workshop 7.FRP - Antragsberatung, M. Hagen pdf 386.03 kByte 15.04.2010
Frau M. Hagen von der Otto-von Guericke Universität Magdeburg gab den Teilnehmern einen Überblick über die aktuellen Ausschreibung, stellte die wichtigsten Punkte einer Antragstellung dar und Verwies auf die Beratungsstellen im Land und Bund.
 
Workshop IEE - Prioritäten des aktuellen Aufrufes, C. Häfner pdf 742.53 kByte 15.04.2010
Frau Häfner von der Nationalen Kontaktstelle stellt die thematischen Prioritäten des Arbeitsprogramms vor.
 
Workshop IEE - Vorstellung des Innovationsnetzwerkes ERRIN, X. Tsitiritou pdf 3.7 MByte 15.04.2010
Die Leiterin der Arbeitsgruppe Climate Change, Frau Tsitiridiou aus Brüssel stellte das Netzwerk vor und erläuterte, wie Akteure aus Sachsen-Anhalt von der Mitgliedschaft profitieren können.
 
Workshop IEE - Vorstellung von Projektideen aus Sachsen-Anhalt und Europa, X. Tsitiridou pdf 2.31 MByte 15.04.2010
Frau Tsitiritou aus Brüssel stellt einzelne Projektideen aus der Region West Midlands vor.
 
  Drucksachen
Infobroschüre zum Forschungsportal und zum Sponsoring pdf 912.93 kByte 10.12.2015
Die Informationsbroschüre erklärt Anliegen, Bedienung und Nutzen des Forschungsportals und beschreibt die Möglichkeiten, als Sponsor die weitere Entwicklung des Forschungsportals zu unterstützen.
 
Technologie-Transfer-Zentrum (Informationsflyer) pdf 444.94 kByte 02.07.2012
Allgemeine Informationsbroschüre über das Technologie-Transfer-Zentrum der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
 
  Foerderinfos
Graduiertenförderung pdf 64.49 kByte 12.11.2008
Antrag auf Promotionsförderung
 
Vorlage Zeitplan für EU-Projekte xls 262 kByte 12.11.2008
This time sheet is an example following the example presented in the Guide to financial issues.
 
Vorlage Zeitplan für EU-Projekte (2) xls 30 kByte 12.11.2008

 
Diese Seite: Seite drucken
Letzte Änderung: 30.08.2016 - Kontakt aufnehmen / Anfrage stellen

Aktuelle TTZ-Veranstaltungen

01.09.2016
12:30 bis 15:30 Uhr

Das ABC der EU-Forschungsförderung: A - Ausschreibungen in HORIZONT 2020 - Seminar
Infos & Anmeldung ...
Kalender-Import

23.09.2016
09:30 bis 12:30 Uhr

Das ABC der EU-Forschungsförderung: C - Coaching für Anträge in HORIZONT 2020 - Seminar
Infos & Anmeldung ...
Kalender-Import

27.09.2016
09:00 bis 16:00 Uhr

FACHFORUM FLUSS-STROM PLUSPlus

Anmeldung über Onlineformular und per Mail an mario.spiewack@exfa.de möglich!
Infos & Anmeldung ...
Kalender-Import

Weitere Termine und Veranstaltungen

06.09.2016
2. STANDORTMARKETING-KONFERENZ SACHSEN-ANHALT
in Ilsenburg

Details anzeigen...


08.09.2016
Workshop "Recent Advances in Analysis and Numerics of Hyperbolic Conservation Laws"
in Magdeburg

Details anzeigen...


06.09. - 08.09.2016
BIWIC 2016 - 23. International Workshop on Industrial Crystallization
in Magdeburg

Details anzeigen...


 
Impressum // © OvGU